Filter/Suche




07.06.2021 | Einsatzleiter: BI Sebastian Wass

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in Bad Vigaun

Am 07. Juni 2021 um 15:05 Uhr wurden die Feuerwehren Bad Vigaun und Hallein zu einem Verkehrsunfall mit 2 LKWs auf die St. Kolomaner Landesstraße alarmiert. Aus noch ungeklärten Gründen kam es in einer...
Weiter

Am 07. Juni 2021 um 15:05 Uhr wurden die Feuerwehren Bad Vigaun und Hallein zu einem Verkehrsunfall mit 2 LKWs auf die St. Kolomaner Landesstraße alarmiert.

Aus noch ungeklärten Gründen kam es in einer Rechtskurve, an der die Straße ziemlich schmal ist, zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Lastkraftwägen.

Beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge der FF Bad Vigaun sowie des Einsatzleiters der Feuerwehr Hallein konnte sich bereits ein LKW-Fahrer selbständig befreien. Der zweite Fahrer wurde durch den Aufprall eingeklemmt, war jedoch ansprechbar.

Die Mannschaft der Feuerwehr Bad Vigaun kümmerte sich umgehend um die Absicherung der Landesstraße sowie mit der Errichtung des Brandschutzes.

Kurz darauf trafen auch sämtliche Fahrzeuge aus Hallein am Unfallort ein. In Abstimmung mit dem Roten Kreuz wurde mit der Rettungsaktion begonnen. Zuerst wurde ein Lastwagen mittels Abschleppstange mit unserem Schweren Rüstfahrzeug um ein bis zwei Meter nach hinten gezogen, um zu den eingeklemmten Verletzten vorzudringen. Mithilfe der hydraulischen Rettungsgeräte des RLFA und SRFKA begann man, die beschädigte Türe aufzuspreizen, um in das Führerhaus zu kommen. Nachdem auch die Frontscheibe entfernt war, konnte die A-Säule auf der Fahrerseite mit einem Hydraulischen Rettungszylinder von dem Verletzten weggedrückt werden. Die verletzte Person wurde mittels Spineboards so schonend wie möglich aus dem LKW befreit und an den Rettungsdienst übergeben.

In der Zwischenzeit traf auch der Notarzthubschrauber Christophorus 6 ein, aufgrund der eher leichteren Verletzungen, die der Fahrer aufwies, wurde der Fahrer mit dem RTW in das Krankenhaus transportiert.

Nach dem die Gerätschaften wieder auf den Fahrzeugen untergebracht wurden, konnten die Kräfte der Feuerwehr Hallein nach gut einer Stunde in die Zeugstätte einrücken.

Für die Dauer des Einsatzes war die L 210 in diesem Bereich komplett gesperrt.

 

Eingesetzte Kräfte:

Feuerwehr Bad Vigaun

TLFA 4000, KLFA, MTF

ausgerückte Kräfte: 21

Gesamteinsatzleiter: BI Schaber Martin

 

Feuerwehr Hallein

KDOA I, KDOA II, VRFA-Garage, RLFA 2000, SRFKA, OFK

ausgerückte Kräfte: 18

Einsatzleiter: BI Sebastian Wass

 

Weiters:

Polizeiinspektion Hallein

Rotes Kreuz

Notarzthubschrauber Christophorus 6

Abschleppunternehmen

Schließen
03.06.2021 | Einsatzleiter: BI Alexander Sapciyan

Ölspur bei der Europastraße

Zu einer Ölspur unterhalb der Europastraße wurde die Bereitschaft 4 der Hauptwache am Donnerstag, den 03. Juni 2021 um 20.51 Uhr alarmiert.  Die Erkundung des Einsatzleiters ergab, dass ein defektes Motorrad...
Weiter

Zu einer Ölspur unterhalb der Europastraße wurde die Bereitschaft 4 der Hauptwache am Donnerstag, den 03. Juni 2021 um 20.51 Uhr alarmiert. 

Die Erkundung des Einsatzleiters ergab, dass ein defektes Motorrad eine Ölspur mit einer Länge von 400 Metern verursachte. Mit den Einsatzfahrzeugen wurde der Straßenbereich abgesichert und im Anschluss Ölbindemittel auf die verunreinigte Straße aufgetragen, zusätzlich wurden zwei Hinweistafeln aufgestellt.

 

Eingesetzte Kräfte:

KDOA II, VRFA-Garage mit Öl-Anhänger, RLFA 2000

ausgerückte Mannschaft: 10

Einsatzleiter: BI Alexander Sapciyan

 

Weiters:

Polizeiinspektion Hallein

Schließen




02.06.2021 | Einsatzleiter: BR Josef Tschematschar

Schadstoffeinsatz nach Schwefeldioxid-Austritt (SO2) bei AustroCel Hallein

In den Morgenstunden des 02. Juni 2021 ereignete sich beim Halleiner Zellstofferzeuger Austrocel ein folgenschwerer Schadstoffeinsatz, bei dem Schwefeldioxid (SO2) freigesetzt wurde. Ein Mitarbeiter des Werkes kam...
Weiter

In den Morgenstunden des 02. Juni 2021 ereignete sich beim Halleiner Zellstofferzeuger Austrocel ein folgenschwerer Schadstoffeinsatz, bei dem Schwefeldioxid (SO2) freigesetzt wurde. Ein Mitarbeiter des Werkes kam bei diesem tragischen Ereignis ums Leben.

Ein Großaufgebot von Einsatzkräften der Feuerwehr, des Roten Kreuzes und Exekutive, Behördenvertreten und der Firmenleitung war die Folge.

Hauptaufgaben der Freiwilligen Feuerwehr Hallein

  • Unterstützung bei der Personensuche unter CSA-Anzügen Schutzstufe 3

  • Unterstützung beim Niederschlagen der SO2-Dämpfe mithilfe eines weiteren Hydroschildes

  • Aufbau eines DEKO-Platzes und Atemschutzsammelplatz

  • Weitere Messungen auf SO2-Konzentration in einem definierten Bereich außerhalb des Werksgeländes im Laufe des Vormittages

  • Bergung des verunglückten Mitarbeiters über die Drehleiter

 

Ein detaillierterer Bericht folgt!

 

Eingesetzte Kräfte:

Betriebsfeuerwehr AustroCel

KDTFA, TLF 5000, RLFA 2000, VFA

ausgerückte Mannschaft: 25

Kommandant der BTF-Austrocel OBI Reinhold Weiß als Mitglied des Krisenstabes der Firma Austrocel

Einsatzleiter vor Ort: BI Roland Rettenbacher

 

Löschzug Bad Dürrnberg

TLFA 3000

ausgerückte Mannschaft: 10 unter der Führung von LZKDT BI Manfred Schörghofer

 

Feuerwehr Hallein

KDOA I, KDOA II, TLFA 3000, TLFA 4000, DLA(K) 23-12, RLFA 2000, LFA,

VRFA-Garage, ASF, GSFA, VF, MTF

ausgerückte Mannschaft: 42

Gesamteinsatzleiter Feuerwehr: BR Josef Tschematschar

 

Weiters:

Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Markus Kronreif, MBA MSD

Polizeiinspektion Hallein, Bezirkspolizeikommandant, Stadtpolizei Hallein

Landeskriminalamt Salzburg

Rotes Kreuz Hallein mit Einsatzleiter

Bürgermeister Alexander Stangassinger und Mitarbeiter der Stadtgemeinde

Bezirkshauptmannschaft Hallein

Landeschemiker Salzburg

Bestattungsunternehmen

Schließen


30.05.2021 | Einsatzleiter: BI Arno Kropf

Aufräumungsarbeiten nach Verkehrsunfall

Zu einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht wurde die Bereitschaft 3 am 30. Mai 2021 um 02:02 Uhr von der Polizei zur Hilfe gerufen. Beim Eintreffen des Einsatzleiters konnte ein Fahrzeug, welches auf einer...
Weiter

Zu einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht wurde die Bereitschaft 3 am 30. Mai 2021 um 02:02 Uhr von der Polizei zur Hilfe gerufen.

Beim Eintreffen des Einsatzleiters konnte ein Fahrzeug, welches auf einer Verkehrsinsel bei einem Kreisverkehr zum Stehen gekommen ist.

Vermutlich verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte gegen einen Betonblock. Der Fahrer war am Unfallort nicht auffindbar. Die Polizei leitete Ermittlungen ein.

Die Arbeiten der Feuerwehrkräfte begrenzten sich auf die Reinigungsarbeiten der Straße und das Binden der ausgelaufenen Betriebsflüssigkeiten des PKW. Außerdem wurde zur Sicherheit die Fahrzeugbatterie abgeklemmt. Die Einsatzstelle konnte kurz darauf der Polizei übergeben werden.

 

Eingesetzte Kräfte:

KDOA II, RLFA 2000

ausgerückte Mannschaft: 7

Einsatzleiter: BI Arno Kropf

 

Weiters:

Polizeiinspektion Hallein

Schließen